Welcher Sporttyp seid ihr?

Welcher Sporttyp seid ihr?

Möchtet ihr den Schwerpunkt auf Ausdauer, Kraft oder Koordination setzen?

Um seine Lieblingssportart zu finden, hilft es zunächst einmal herauszufinden, was für ein Sporttyp man ist und welche Art von Sport man bevorzugt. Möchtet ihr den Schwerpunkt auf Ausdauer, Kraft oder Koordination setzen? Bevorzugt ihr es drinnen oder doch lieber draußen Sport zu machen? Könnt ihr euch vorstellen in einer Gruppe zu trainieren oder konzentriert ihr euch lieber auf euch alleine? Warum wollt ihr Sport machen? Um Abzunehmen? Um eure
Kondition oder Beweglichkeit zu verbessern? Oder ist das Ziel soziale Kontakte zu knüpfen? Egal aus welchem Grund ihr Sport machen wollte, die folgenden Typen werden euch die Hilfe nach der perfekten Sportart erleichtern.

Die Frischluftfanatiker

Ihr mögt es an der frischen Luft zu sein und das bei Sonne oder auch bei Regen? Dann werdet ihr bei Sportarten die eure Ausdauer fördern werden bestimmt Spaß haben. Dies könnten beispielsweise Radfahren, Klettern oder ganz klassisch Laufen sein. Aber auch Nordic Walking oder Fußball würden in diese Kategorie fallen.

Ein kleiner Tipp: Erkundige dich doch einfach mal im Fachhandel nach dem passenden Equipment und schon kann es los gehen.

Die Geselligen

Alleine kannst du dich nur selten motivieren dich zu bewegen und lässt es deshalb lieber sein? Dann suche dir doch einen Trainingsbuddy oder ein ganzes Team, mit dem du zusammen Sport machen kannst. Du könntest eine klassische Mannschaftssportart ausprobieren, oder eine Sportart die du mit mehreren machen kannst. Wie wäre es mit Handball oder Rudern?

Ein kleiner Tipp: Wenn du die Gruppen-Atmosphäre magst, aber dennoch lieber eigenständig trainieren möchtest, dann halte doch mal Ausschau nach Kursen im Fitnessstudio. So gibt es ein oft ein großes Angebot an Indoor-Cycling, Aerobic-, oder Zumbakursen, welche man besuchen kann.

Die Wettkämpfer

Warum sich nichtmal zu einem Wettbewerb anmelden und seine sportlichen Leistungen unter Beweis stellen? Wenn dich dies anspricht, dann melde dich doch zum nächsten Wettkampf in der Nähe an und los gehts. Dabei ist es egal ob das ein Stadtlauf, Golf-Turnier, Hobby-Meisterschaft im Fußball, Triathlon oder Marathon ist – es lohnt sich immer, sich in kleinen oder großen Wettkämpfen unter Beweis zu stellen. Aber nicht vergessen, der Spaß sollte dabei im Vordergrund stehen.

Ein kleiner Tipp: Auf eine richtige Vorbereitung sollte hier nicht verzichtet werden! Dazu zählen unter anderem ein medizinischer Sport-Check-Up beim Arzt sowie ein persönlicher Trainings- und
Ernährungsplan.

Die Gesundheitsorientierten

Wer sich gerne sportlich bewegt, um gesund und fit zu bleiben, für den sind Sport- und Bewegungsarten geeignet, welche Ausdauer und Kraft in einer Trainingseinheit kombinieren. Das wären beispielsweise Indoor Cycling, Step Aerobic, Bodycombat (Mix aus Karate, Boxen, Tai-Chi), Box-Pilates (Mix aus Boxen und Pilates), Aqua-Gymnastik oder Power-Yoga.

Ein kleiner Tipp: Schaue doch mal in einem Fitnessstudio vorbei. Gerade diese bieten häufig eine Vielzahl von modernen, körperbewussten Mix-Sportarten an, die gleich den gesamten Körper durch das Kombinieren von gezielten Übungen beanspruchen.

Dieser Beitrag stammt von unserem Partner, der Mobil Krankenkasse.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Hier kannst du ihn teilen

2021-10-22T17:43:52+02:00

Nach oben